Vio.Me

Stell dir vor, die Firma macht dicht und keiner geht heim

Vio.me entstand 2011 als Protest der Arbeitnehmenden gegen die Schliessung ihrer Fabrik im Rahmen der schweren Wirtschaftskrise Griechenlands, welche das Land sehr zeichnete und noch heute Folgen hat. Viele Menschen verloren in der Folge ihre existenzielle Grundlage. Die Arbeiter:innen von Vio.Me gründeten ein Kollektiv, besetzten die Fabrik und begannen mit der Produktion von Seifen, die sie auf Märkten verkauften. So halfen sie sich in der grossen Krise selber. Ihre Seifen sind inzwischen zum Symbol eines Kampfes geworden, der entgegen vielen Widrigkeiten und gegen ein korruptes System geführt wird und immer noch andauert. Die Leute von Vio.Me brauchen Unterstützung, weswegen wir gerne ihre vielfältigen Reinigungsmittel anbieten, die aus der Not entstanden. Besucht doch auch die folgende Homepage und informiert euch über ihre unglaubliche Geschichte: 

https://www.deutschlandfunkkultur.de/griechische-fabrik-viome-in-arbeiterhand-stell-dir-vor-die-100.html